Sonntag, 16. Dezember 2018

[Leselaunen] Eine Glückswoche


Dank Jill von Letterheart bin ich auf die Leselaunen Beiträge erst richtig aufmerksam geworden und schließe mich diesen nun auch an! 
Hierbei geht es um einen Wochenrückblick mit mehr, oder auch manchmal weniger, buchigen Themen, von meinem aktuellen Buch, bis zu allgemeinem zur Woche und hin und wieder, wenn vorhanden, auch dem Highlight meiner Woche.
[Aktion von Trallafittibooks

Durch Verlinkungen & Nennungen kann Werbung enthalten sein. Die Links setze ich freiwillig, ohne dass ich etwas dafür gezahlt bekomme.


Aktuelle Bücher/ Aktuelles Buch

In dieser Woche habe ich kein Buch beendet. 
Ich lese aktuell also immer noch Mortal Engines
Außerdem höre ich mir gerade ein Hörbuch an. Und zwar Die fünf Gaben, welches mir bis jetzt ganz gut gefällt. Sollte es am Ende immer noch so sein, überlege ich mir das Buch noch mal selber zu kaufen um es auch selber lesen zu können. Ich nehme mit den Auge einfach viel mehr auf.



Momentane Lesestimmung

Nachdem ich letzte Woche wieder mehr lesen konnte und endlich meiner Stimmung nachgehen konnte, eben genau das zu tun, hatte ich diese Woche wieder eher weniger Zeit und Lust. Ich hätte zwar durchaus gern gelesen, aber ich wollte auch viele andere Dinge tun, so dass das Lesen etwas kürzer ausfiel. Und das, obwohl ich sehr gespannt auf die Geschichten bin, an denen ich gerade sitze. 

Zitat der Woche

"Steig hinab in den Krater Sneffels Yocul; welchen der Schatten des Skartaris vor dem ersten Juli liebkost; kühner Wanderer; und du wirst zum Mittelpunkt der Erde gelangen: Das habe ich vollbracht." 
Arne Saknussemm

-Die Reise zum Mittelpunkt der Erde|Jule Verne

Und sonst so?

Diese Woche gab es einen Blogbeitrag, eine Seltenheit auf dieser Seite. Allerdings gab es nicht viel zu sagen, und so schrieb ich euch eine Rezension zur Bartimäus - Reihe
Außerdem habe ich etwas an dieser Seite gearbeitet und für euch eine neue Kategorie in der Leiste eingefügt. Ihr könnt jetzt alle meine Rezensionen und Empfehlungen unter Rezensionen finden. Ich habe sie alphabetisch nach Autor sortiert. 

Diese und letzte Woche hatte ich sehr viel Glück. Ich habe bei insgesamt vier Gewinnspielen gewonnen. Vier. Ich war sprachlos und habe mich so doll gefreut! Also schlechter Laune hatte ich diese Woche jedenfalls keine. Drei der Gewinne sind diese Woche jetzt auch bei mir angekommen und ich möchte sie euch nicht vorenthalten. Es waren allesamt ganz tolle Buchgewinne.

Das Gewinnpaket, von dem ich schon letzte Woche erzählt hatte, mit insgesamt 10(!) Büchern, die ich bei Lovelybooks gewonnen habe. 
Diese Bücher waren alle im Paket:

White Maze
Monsters of Verity
Das dunkle Wort
Die Wellen singen
Wenn der Sturm tobt
Herz auf Anfang
Nichts ist gut ohne dich
Never Never
Ethan & Claire
Die fünf Gaben (Hörbuch)

Mir sind bald die Augen aus dem Kopf gefallen. Es ist ein ziemlich überwältigendes Paket gewesen. Vor allem über White Maze habe ich mich extrem gefreut und bin kichernd durch den Raum gezappelt.

Danach hatte ich eine recht lesearme Woche. Ich habe vor allem in der Bahn gelesen und zu Hause meist anderes gemacht. Die letzten Tage bevor ich endlich Frei haben mich echt fertig gemacht. Außerdem war ich einen Tag noch in der Klinik und danach auf dem Weihnachtsmarkt.
Samstag war ich dann zu einem Geburtstags-DVD-Tag, der schön entspannt war, wie es sich gehört. Solche Tage sind immer gute Tage. Einfach gemeinsam DVDs gucken und was futtern, oder auch nichts futtern. Wie man es mag. 
Hinterher zu Hause angekommen gab es dann gleich zwei Überraschungen. 1.: Mein Nikolaus hat es zu mir geschafft und brachte mir die erste Packung von Weihnachtsmann und Co kg ! Das war super. 
2.: Zwei weitere Gewinnpäckchen sind eingetroffen. Ich grinse immer noch den ganzen Tag, weil es mir so viel Freude bereitet. Das macht allen Ärger und allen Stress der vergangenen Monate wieder gut. 

Vom Fischer FJB kam dieser Gewinn, und damit ein Buch was ich noch mehr als White Maze lesen wollte und auch auf meinem Wunschzettel stand. Ganz oben. Children of Blood and Bone:
Bei mir zu Hause ist es immer so, das man vor Weihnachten solche Dinge nicht kaufen darf, damit kein Risiko besteht, etwas doppelt zu bekommen. Ich habe also um ein paar Dinge kaufen zu können immer viele verschiedene Listen, an die sich aber nicht alle halten.  Aber kommen wir zum nächsten Paket:
Der nächste Gewinn war dann dieses Paket mit drei Büchern von Chicken House. Ich bin auch hier wahnsinnig gespannt auf die Bücher. Bei diesen dreien sind alleine die Titel schon einen Blick ins Buch wert. Ich bin richtig neugierig. 

Tja, das war es dann auch schon von meiner sehr glücklichen Woche. Mit Büchern bin ich jetzt wohl erstmal reichlich versorgt. Wie gut, dass ich jetzt Ferien habe.
Vielleicht kennt ihr schon welche von den Büchern? Wie fandet ihr die Geschichten?


Weitere Leselaunen

* Ein bisschen Grinch, ein bisschen Who und ganz viel Leseliebe bei Nessis Bücher
* We live and breathe the words - bei The Book Dynasty
* Überraschungspost bei Trallafittibooks
Schönen dritten Advent - bei Lieblingsleseplatz
* Adventsstimmung bei Nerd mit Nadel

Freitag, 14. Dezember 2018

[REZENSION] Bartimäus - Reihe | Jonathan Stroud


Klappentext

Atemberaubend spannend, umwerfend komisch und einfach unwiderstehlich: das beste Fantasy-Abenteuer seit langem!

Der Dschinn Bartimäus bekommt eines Tages in London den Auftrag, dem hochnäsigen Zauberschüler Nathanael zur Seite zu stehen: ein Auftrag, der Bartimäus zunächst alles andere als glücklich macht. Doch schon bald stecken die beiden in einem Abenteuer, das sie wie Pech und Schwefel zusammenschweißt. Nathanael versucht sich am mächtigen Zauberer Simon Lovelace zu rächen und ihm das berühmte Amulett von Samarkand zu stehlen und mit Bartimäus’ Hilfe könnte ihm das auch gelingen...


Meinung

Nachdem ich nun auch Band 3 beendet hatte, schien es an der Zeit eine Rezension zu verfassen, denn es ist eine Reihe die doch unerwartet gut war. Ja, ich mochte diese Bücher. 
Beim ersten Band, auf den ich hier nun eingehen werde, hatte ich anfangs leider den Gedanken es würde mich nicht richtig fesseln - auch wenn es diesen Job am Ende noch sehr gut machte, obwohl es nicht immer super spannend war. Es war aber nie schlecht und durchweg sehr witzig. Ich liebe diesen Humor! 

Andererseits habe ich noch für kein Buch so lange gebraucht, wie für diese Bücher jeweils. Ich weiß wirklich nicht warum ich an diesen immer so extrem lange gesessen habe, ich kann es mir absolut nicht erklären, aber irgendwie scheint mehr Geschichte darin zu stecken, als die Seitenzahl vermuten lässt. Es ist verrückt. Ich habe gelesen und gelesen - aber es schien nicht weniger zu werden. Vielleicht war es deshalb so, als hätte es kein Ende und würde immer weitergehen. Einerseits kann das mit der Zeit sehr ermüdend sein, als stünde man immer auf einer Stelle und kommt einfach nicht vorwärts, andererseits hat man so natürlich erst das Gefühl, dass man noch lange in dieser Geschichte verweilen kann. Für mich war es allerdings eher ersteres, es ging nicht voran. Bei letzterem bin ich im Allgemeinen eher zu schnell durch ein Buch gerauscht und hätte gern mehr Zeit gehabt. 

Erst im hinteren Teil des Buches kam das Gefühl auf, dass ich gern noch mehr Zeit mit den Charakteren verbringen würde. Das wiederum ist wohl ein Pluspunkt, denn so will man schließlich die nächsten Bände lesen, obwohl der erste gut in sich abgeschlossen im Regal stehen kann. Es ist nämlich kein Cliffhanger vorhanden, durch den man unbedingt weiter lesen muss. Hier kann man enden und sagen, dass es eine nette Geschichte war. Natürlich kann man aber auch weiter lesen und sich auf das nächste Abenteuer freuen, so wie auch ich es getan habe.
Zwischen den Bänden verging jeweils ein bisschen Zeit, aber ich bereue es nicht, alle drei gelesen zu haben und werde nun auch noch die Vorgeschichte lesen. Ich bin einfach zu neugierig darauf. Wann genau das passieren wird, weiß ich allerdings noch nicht.  


Kurz und Knapp

In Band 1 sehen wir in verschiedenen Wechseln mal Bartimäus' Sichtweise und mal die von Nathanael. Alles ergänzt durch Kommentare des Dschinn Bartimäus, die durch Fußnoten eingefügt sind. Ein lustiges Konzept für ein Buch, was das Ganze erst etwas merkwürdig gestaltet, da man sich daran gewöhnen muss, dann aber wirklich witzig ist. Man vermisst es schon fast, wenn man auf einer Seite keinen Kommentar durch Fußnote findet. Bartimäus ist in dieser Reihe ganz klar mein Lieblingscharakter. Schon allein von seiner Art her gefällt er mir unglaublich gut. 

Es ist ein Buch was ich durchaus empfehlen kann, was aber trotz allem nicht die Art Spannung hat, die ich normalerweise gern habe. Diese Bücher sind irgendwie anders - aber das macht sie nicht schlecht, eher besonders. Solange man Spaß hat ist es aber völlig unwichtig, welche Art Spannung dieses Buch nun hat. Aus meiner Erfahrung mit dem Buch, kann ich jedenfalls sagen, dass es sich gut für zwischendurch eignet, man eventuell aber auch etwas Zeit braucht um es durch zu lesen.


Daten zum Buch 

Titel: Bartimäus
Autor: Jonathan Stroud
Verlag: Blanvalet
(Mittlerweile cbt/cbj - allerdings ist meine Version noch unter dem blanvalet-Logo)



Sonntag, 9. Dezember 2018

[Leselaunen] Vom Nikolaus, der ICE fährt


Dank Jill von Letterheart bin ich auf die Leselaunen Beiträge erst richtig aufmerksam geworden und schließe mich diesen nun auch an! 
Hierbei geht es um einen Wochenrückblick mit mehr, oder auch manchmal weniger, buchigen Themen, von meinem aktuellen Buch, bis zu allgemeinem zur Woche und hin und wieder, wenn vorhanden, auch dem Highlight meiner Woche.
[Aktion von Trallafittibooks

Durch Verlinkungen & Nennungen kann Werbung enthalten sein. Die Links setze ich freiwillig, ohne dass ich etwas dafür gezahlt bekomme.

Aktuelle Bücher/ Aktuelles Buch

Seit den letzten Leselaunen habe ich Beendet:
Bartimäus - Die Pforte des Magiers (Band 3 der Reihe). Es war ein überraschender und spannender Abschluss. Nun bin ich gespannt auf Band 4, der die Vergangenheit von Bartimäus beleuchtet.
Die Schneeschwester habe ich gestern erst bekommen und sofort verschlungen - es war eine wundervolle, bewegende Geschichte mit schönen Illustrationen. Die Rezension findet ihr hier.

Jetzt lese ich Mortal Engines - Krieg der Städte, was mir bis jetzt ganz gut gefällt und bin schon gespannt wie es weiter geht. Noch bin ich am Anfang. Wobei ich es mir vor dem Kauf irgendwie dicker vorgestellt hatte.


Momentane Lesestimmung

Am liebsten stundenlang lesen! Dieses Wochenende habe ich es auch genau so getan. Ich habe ein Buch beendet, das nächste angefangen und beendet, und sitze nun am nächsten Buch. Es fühlt sich toll an wieder mehr zu lesen, das habe ich doch sehr vermisst. 


Zitat der Woche

"Ein weiser Bär hat stets ein Marmeladen Sandwich unter seinem Hut versteckt - nur für den Notfall."
Paddington Bär | Michael Bond



Und sonst so?

In dieser Woche sind zwei Beiträge neu auf meinem Blog:
Ich habe euch am Mittwoch Adventskalenderbücher vorgestellt
und am Samstag habe ich eine Rezension zu Die Schneeschwester geschrieben, in der ihr lesen könnt, wie es mir mit dieser bewegenden Geschichte ging.


Diese Woche war dann auch schon Nikolaus! Also habe ich meinen Stoffstiefel an die Tür gehängt, damit die Katzen keinen Unsinn machen und am Morgen war er gefüllt mit Süßigkeiten. Das war aber nicht das Einzige, was drin war. Auch eine kleine Schriftrolle fand sich. Auf dieser stand, dass sich der Nikolaus dieses Jahr etwas verspäten würde und der Inhalt vom Stiefel ein Trost vom Wichtel wäre. 
Ich hatte es eigentlich für den ganz normalen Nikolaus gehalten - es gab schon immer Süßigkeiten, später, da ich nicht so sehr viel Zucker essen darf, eine andere Kleinigkeit anstatt der Süßigkeiten. Das ist ganz verschieden. Nun bin ich umso neugieriger, was wohl der Nikolaus bringen wird. (Er ist wohl mit dem ICE gefahren.) 
Nur wie lange es dauern wird, bis er da ist, dass weiß man wohl nicht. 
Ich bleibe jedenfalls neugierig.

Und Glück hatte ich diese Woche auch wieder! Bei dem Lovelybooks Leserpreis 2018 konnte man ja bei der großen Verlosung teilnehmen, von der ich euch im entsprechenden Beitrag berichtet habe. Und was soll ich sagen, ich bin unter den Gewinnern! Ich freu mich schon sehr, wenn mein Gewinn ankommt. Ich bin soo gespannt. 
Perfekt wäre eigentlich, wenn ich in 8 Tagen auch noch erfahren würde, bei der Leserunde mit machen zu dürfen, für die ich mich beworben habe. Aber das wird man dann sehen, und wenn es nicht klappen sollte, dann ist es auch okay. 

Ansonsten habe ich diese Woche vor allem Kekse gebacken, schließlich rückt Weihnachten immer näher. Nur noch knapp 15 Tage! Darauf freue ich mich auch schon besonders. 

Und nun wünsche ich euch noch einen schönen restlichen zweiten Advent! Macht es euch gemütlich.


Weitere Leselaunen

* Lush-Haul bei Trallafittibooks
* Rute oder Stiefel bei Lieblingsleseplatz
Part of the Journey ist the End bei The Book Dynasty
* Birthday Bäsh bei Letterheart
* Kerzenliebe bei Nessis Bücher

Samstag, 8. Dezember 2018

[REZENSION] Die Schneeschwester - Maja Lunde

[Danke an den btb Verlag für das tolle Rezensionsexemplar. Es hat mich sehr gefreut!]
 (Könnte als Werbung gewertet werden, auch wenn ich es nicht so sehe)



Klappentext

Bald ist Heiligabend. Für Julian ist das der schönste Tag des Jahres. Lebkuchen und Klementinen, das Knistern und Knacken im Kamin, das flackernde Licht der Kerzen. Außerdem wird Julian an Heiligabend zehn Jahre alt. Doch dieses Jahr ist alles anders. Juni, Julians große Schwester, ist tot. Ein tiefer Schatten liegt über der Familie. Und Julian hat eigentlich nur ein Gefühl: Weihnachten ist abgesagt.
Bis Julian eines Wintertages Hedvig begegnet. Hedvig hat grüne Augen, redet schneller als der Wind und liebt Weihnachten über alles. Ganz langsam glaubt Julian, dass es doch ein Weihnachten für ihn geben könnte. Doch Hedvig hat ein großes Geheimnis.

Meinung  

Ich sitze hier und mir fehlen die Worte. Als das Buch an kam, habe ich es direkt gelesen und ich habe nicht ein mal eine Pause eingelegt. Ich las und las, diese wundervolle Geschichte. Ich habe noch nie bei einem Buch geweint, niemals. Aber bei diesem Buch hatte ich mehr als ein mal dieses Gefühl von aufkommenden Tränen, bei diesem Buch sind mir Schlussendlich doch die Tränen gekommen. Ich habe Bücher gelesen, über schlimme Dinge, und nie dabei geweint, aber dieses Buch hat es geschafft mir Tränen zu entlocken. Es war nicht schlimm, es hat mich einfach so bewegt, ich kann es nicht in Worte fassen. Es war nur eine Szene die gereicht hat. Es hat ganz tief in mir etwas angesprochen.
Und ich denke genau das sagt doch weit mehr über ein Buch aus, als alles andere. Wenn es schafft zu berühren. Wenn es das auch mit nur einer Sache kann, oder gar mit der ganzen Geschichte. 
Es war einfach eine wunderschöne Geschichte von Trauer, Hoffnung, Freude und Freundschaft.

Viel mehr möchte und kann ich dieses mal nicht dazu schreiben, denn ich finde jeder sollte selbst diese Geschichte erleben und alles was ich sagen würde, würde zu viel über dieses Buch verraten. Und ich möchte gewiss nicht den Zauber nehmen, den dieses Buch haben kann.
Vor allem aber, fehlen mir selbst die Worte für mein Erlebnis mit dem Buch. Es hat mich einfach so viel empfinden lassen und es spricht über so wichtige Themen. 

Cover und Illustrationen

Schon durch dieses wunderschöne Cover kann man bei dem Buch schwach werden. Die Bilder..., was man allein auf dem kleinen Bild alles entdecken kann! Nicht zuletzt die Schneeflocken, die nicht nur wunderbar nach Schnee aussehen, sondern auch glitzern und auf dem Cover zu ertasten sind. Es ist einfach unglaublich schön gestaltet und auch von innen kann es sich wirklich sehen lassen. Überall sind schöne Illustrationen und alles wirkt passend und harmonisch. Als würde die Geschichte in diesen Bildern tatsächlich zum Leben erweckt. Es klingt vielleicht etwas überschwänglich, aber es hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn ich mich an die Bilder von dem Charakter Hedvig erst gewöhnen musste. Zu Anfang kam mir ihr Grinsen leicht gruselig vor, das legte sich dann aber in den nächsten Bildern. 
Es sind also rundum schöne Illustrationen, zu einer schönen Geschichte.

Daten zum Buch

Durch die Aufteilung in 24 Kapitel würde sich das Buch gut in der Adventszeit eignen, um jeden Tag ein Kapitel bis Weihnachten zu lesen. Nur für zu junge Kinder würde ich das Buch noch nicht unbedingt benutzen, aber das kann man ja bei jedem Buch abhängig von dem Kind selbst machen. Wie es auf der Verlagsseite heißt, eine Weihnachtsgeschichte für die ganze Familie. Denn auch Erwachsene können das Buch sehr schön lesen, welches aber auch außerhalb der Weihnachtszeit gut gelesen werden kann. Vielleicht auch, wenn ein Kind selbst mit dem Thema konfrontiert ist.
Autor: Maja Lunde
Illustrationen: Lisa Aisato
Verlag: btbVerlag
Seiten: 200 
Hardcover mit Schutzumschlag

Mittwoch, 5. Dezember 2018

[Vorgestellt] Adventskalender Bücher


Heute stelle ich euch die etwas anderen Bücher vor. Denn da es einige Menschen gibt, die diese noch nicht kennen, dachte ich mir, wäre es doch jetzt an der Zeit, und auch sehr passend, darüber zu schreiben. Diese Bücher sind jedenfalls eine super schöne Sache.

Adventskalender Bücher - was ist das? Wie funktioniert das überhaupt - ein Buch als Adventskalender? Das könnte man sich fragen, wenn man diese Art Buch oder Adventskalender noch nicht kennt, und man sich nicht wirklich etwas darunter vorstellen kann.
Ein Adventskalender Buch erzählt natürlich eine Geschichte in 24 Kapiteln.
Aber auch hier gibt es verschiedene Arten der Sache. Es gibt Bücher mit abgeschlossenen kleinen Geschichten pro Kapitel, es gibt aber auch welche, die eine große Geschichte, aufgeteilt in die 24 Kapitel haben. Andere Bücher haben dann wiederum nicht nur diese kleinen Kapitel, sondern auch kleine mitmach Aktionen innerhalb dieser. Das ist ganz verschieden und richtet sich auch sicher nach der Zielgruppe des jeweiligen Buches. Bei dem Warrior Cats Adventskalender gibt es zum Beispiel diese Aktionen, beziehungsweise Extras. Bei Schnauze, es ist Weihnachten, sieht es bis jetzt so aus, als würde ein Kapitel, ein Türchen, auch einen Tag darstellen. Da gibt es nur die Geschichte und Illustrationen. Was aber auch sehr schön gemacht ist. Hier ist der Fokus nur auf die Geschichte gelegt.

Wie kommt man aber dann dazu, dass auch wirklich nicht weiter gelesen wird?
Es ist ganz einfach. Pro Kapitel sind die Seiten miteinander verbunden. Will man es lesen, muss man es vorsichtig mit dem Finger, oder mit einem Brieföffner oder ähnlichem, an dem geriffelten Ende auftrennen. Und schon kann man die Seiten des jeweiligen Kapitels lesen.

Im ganzen sollen diese speziellen Bücher also Spaß machen und einem die Adventszeit versüßen, Kinder vielleicht auch zum Lesen bringen, da diese Bücher nicht so dick sind und auch nicht so Textlastig. Es sind natürlich auch für Erwachsene schöne Bücher. Selbst wenn man nicht viel Zeit hat, die Kapitel sind klein und schnell am Morgen, oder wann man seine Türchen auch öffnet, gelesen.
Zum vergleich einmal von meinen beiden Büchern:

Warrior Cats Adventskalender Buch:
Hier ist es ganz unterschiedlich, mal nur eine Seite Text, mal hat man vor dem Auftrennen Fakten, dann wieder Extras auf zwei Seiten zusätzlich zum Text. Die Handlung selbst hat hier aber wirklich nur eine einzige Seite pro Tag. Dafür gibt es aber auch mal ein Rätsel und anderes. Jeden Tag also eine Überraschung, was man wohl diesmal hat.

Schnauze, es ist Weihnachten:
Hier kann ich natürlich nicht sagen, wie es vollständig ist, da wir erst den 5. haben. Bis jetzt war es aber jeden Tag so, dass das Deckblatt der aufzutrennenden Seiten einen kleinen Text hat und dann in einer Doppelseite die Geschichte ist. Danach folgt dann noch eine Illustration.
Ich bin gespannt wie es weiter geht, denn bis jetzt war es wirklich witzig und niedlich.
Sobald das Buch durch ist, werde ich sicher auch eine Rezension dazu schreiben.
Von der Reihe gibt es nämlich schon mehrere Bücher.


Sonntag, 2. Dezember 2018

[Leselaunen] Advent, Advent...


Dank Jill von Letterheart bin ich auf die Leselaunen Beiträge erst richtig aufmerksam geworden und schließe mich diesen nun auch an! 
Hierbei geht es um einen Wochenrückblick mit mehr, oder auch manchmal weniger, buchigen Themen, von meinem aktuellen Buch, bis zu allgemeinem zur Woche und hin und wieder, wenn vorhanden, auch dem Highlight meiner Woche.
[Aktion von Trallafittibooks

Aktuelle Bücher/ Aktuelles Buch

Beendet habe ich in der letzten Woche kein Buch. 
Momentan lese ich noch immer Bartimäus - Die Pforte des Magiers. Anstatt meine eigenen Bücher zu lesen, also ein von meinem Bruder geliehenes Buch. Aber es lag nun schon so lange herum. Außerdem wollte ich endlich wissen wie es weiter geht. Ich mag Bartimäus immer noch am liebsten von all den Charakteren im Buch. 

Welche Bücher ich als nächstes lesen will ist schon geplant, aber da kommt eh immer ein anderes dazwischen, meine Laune ändert sich schließlich ständig. Fest vorgenommen ist als nächstes aber Mortal Engines 

Momentane Lesestimmung

Ich komme diese Woche leider schon wieder viel zu wenig zum Lesen, sonst hätte ich mein Buch längst durch. Aber es gibt immer so viel, was ich gern machen möchte. Und nebenbei auch noch Dinge die ich machen muss. Schrecklich, dass ein Tag so schnell um ist. Wo ich gerade an Zeit denke... Ich glaube ich werde mir demnächst mal Momo kaufen! 


Zitat der Woche

Der verrückte Hutmacher: "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet"
-Alice im Wunderland | Lewis Carroll



Und sonst so?

Seit den letzten Leselaunen sind zwei neue Beiträge erschienen. 
am Samstag habe ich euch dann meine Neuzugänge vom November gezeigt.
Auf Facebook seht ihr gerade Fotos zu der Infilum Foto Challenge.
Außerdem bin ich nun auch mit meinem Blog auf Instagram vertreten.
Eine schöne Neuigkeit ist auch, das ich auf Facebook nun schon 107 Däumchen habe und 109 Abonnenten. Das finde ich richtig toll, in der Zeit vom Juli an, hätte ich nicht damit gerechnet es schon auf 100 zu schaffen. Denn es ist ja schon schön zu sehen, wenn Leute lesen oder ansehen, was man da so schreibt. Ich sage jedenfalls schon mal Danke dafür. 

Bevor es nun weiter geht mit meiner Woche, wünsche ich euch allen einen schönen restlichen Advent! Habt einen netten Abend, macht es euch gemütlich, genießt noch mal so richtig das Wochenende.


Diese Woche habe ich wieder viel an meinem Ton Kopf gearbeitet und er nimmt langsam wirklich Form an. Ich bin sogar ziemlich zufrieden mit ihm bis jetzt. Es ist überhaupt erstaunlich, dass es so gut funktioniert. Zum Lesen bin ich daher leider auch nur abends und in der Bahn gekommen, weil ich am Tag auch einfach Pause brauche, schreibe oder Physio habe. 

Diese Woche habe ich endlich wieder Kekse gebacken! Und auch auf dem Weihnachtsmarkt war ich schon. Natürlich wird es nicht der Letzte sein. Es war gerade erst der Anfang. Ich liebe Weihnachten und Weihnachtsmärkte einfach zu sehr. Und Backen sowieso!
Direkt mit dem Weihnachtsmarkt, habe ich natürlich einen Besuch im Bücherladen verbunden. Wenn man schon direkt daneben ist.. Außerdem bin ich sogar mit dem Vorsatz ein bestimmtes Buch zu kaufen auf den Weihnachtsmarkt gegangen. Umso erstaunlicher war dann natürlich, direkt das gesuchte Buch gefunden zu haben. Meistens ist ja nicht da, was man gerade sucht. Nur viel anderes, was man gerne hätte. Mortal Engines ist jetzt also bei mir eingezogen.
Auf Maybe this Time warte ich dagegen noch, während meine Komplettbox von Buffy - Im Bann der Dämonen endlich bei mir angekommen ist. Ich bin so glücklich endlich die Serie zu besitzen. Ich kenne nämlich gar nicht alle Folgen, nur sehr viele. 

Die zwei besten Dinge fanden allerdings am Freitag statt. Ich war endlich im Kino und habe Phantastische Tierwesen Grindelwalds Verbrechen zusammen mit meinem Bruder gesehen! Endlich! Ich finde der Film war super. Er hat mir sehr gut gefallen und ich bin schon richtig gespannt auf Teil 3. Ich war den ganzen Film über durchweg gut unterhalten. Auch wenn mein Bruder und ich mal wieder die Einzigen waren die zwischendurch gelacht haben. Manchmal frage ich mich, wo meine Mitmenschen ihren Humor versteckt oder verloren haben. Es kann noch so witzig sein, oft (nicht immer) sind meine Begleiter und ich die Einzigen die Lachen. Ich verstehe es nie so richtig, warum so viele nicht lachen. Und da soll noch mal jemand behaupten Autisten hätten keinen Humor. Da weiß ich aber anderes!
Jedenfalls war es ein super Film und da wir erst in der jetzt schon dritten Woche im Kino waren, waren außer uns nur vier andere Leute im Kino. Es war also sehr entspannt. 


Das Zweite war dann am selben Abend mein Adventskalender! Als ich vom Kino nach Hause kam, stand er auf meinem Manga/Comic Regal, meine Mutter hat mir einen in Form von einem Schlitten gebastelt. Er sieht einfach super toll aus! Findet ihr nicht auch? Da hat sie sich viel Mühe gegeben. Die erste Tür war dann ein Adventskalender-Buch und lag als Päckchen oben drauf. Also ein Adventskalender im Adventskalender, das war super. Es ist ein witziges und niedliches Buch von dem es jetzt schon mehrere Bände gibt. Die Nummer 2 könnt ihr schon nicht mehr sehen, ich hatte erst nach dem Öffnen an ein Foto gedacht.

Habt ihr auch Adventskalender? Und wenn ja, was für welche?
In 21 Tagen ist Weihnachten!



Weitere Leselaunen
* Vom SuB-Abbau und heißersehnten Neuerscheinungen bei Friedelchens Bücherstube
* Advent, Advent ein Lichtlein brennt bei Lieblingsleseplatz
* Kurz & Knapp bei Trallafittibooks
* Weihnachtsgeld Ade! bei Letterheart
* It's the best Time of the Year bei Piglet and her Books
* Advent, Advent bei Nessis Bücher
* Keep your Eyes on the Stars bei The Book Dynasty
* Weihnachten und Hochzeitskleider bei Nerd mit Nadel

Samstag, 1. Dezember 2018

Neuzugänge November

Den letzten Monat habe ich mich ein wenig beschränkt, was den Bücherkauf angeht. Ich habe es tatsächlich auch durchgehalten, was ich wirklich erstaunlich finde. So sind es im November also drei neue Bücher geworden, von denen ich eins auch schon gelesen und rezensiert habe.
Auch wenn es weniger sind, als es häufig sonst der Fall ist, bin ich natürlich zufrieden, trotz dessen, dass es keines meiner November Neuerscheinungen war. Dafür habe ich jetzt, im Dezember, schon zwei Neuzugänge. Verrückt. Aber ich kann nur für eines der beiden Bücher was. Bei dem anderen bin ich völlig unschuldig. Aber darüber lest ihr dann in meinen Leselaunen morgen, oder ende des Monats bei meinen nächsten Neuzugängen.


Im November waren es also:

Göttlich Verdammt 
Leider ohne Schutzumschlag. Gefällt mir das Buch, werde ich aber einfach einen der zwei Schuber holen, dass sehe ich dann. Fürs erste muss ich wohl damit leben, dass ich eben keinen Schutzumschlag habe..

Klappentext

Die 16-jährige Helen lebt mit ihrem Vater auf Nantucket und langweilt sich. Doch dann passiert endlich etwas Aufregendes: Die Familie Delos zieht auf die Insel. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen, weil sie sich ineinander verlieben.


Beautiful Secrets - Das Spiel beginnt


Klappentext

Sheridan, Andrew, Lily, Vanessa und Jagger haben es geschafft. In ihrem ersten High-School-Jahr werden sie mit dem Phoenix Award ausgezeichnet und sind damit die angesagtesten Schüler der Noble High. Doch es hat sich ein Verräter unter sie gemischt. Einer der Fünf will die Blendereien der Phoenixe aufdecken und dabei schreckt er auch nicht davor zurück, ihre dunkelsten Geheimnisse zu offenbaren.



Schwanenfeuer 
(Der Fluch der sechs Prinzessinnen Band 1)
Klappentext

Am Tag ein Schwan, in der Nacht ein Mensch, gefangen an einem einsamen See mitten im Wald. Das ist das Schicksal der verwunschenen Prinzessin Estelle. Es erscheint ihr aussichtslos, den Fluch zu brechen. Der Sinn der rätselhaften Worte auf einem geheimnisvollen Pergament, das der einzige Schlüssel ist, bleibt ihr verborgen. Erst als der junge Jäger Ayden am Schwanensee auftaucht, erhält sie neue Hoffnung. Womöglich gelingt es mit seiner Hilfe, das Rätsel zu lösen und den Weg zu beschreiten, der Estelles Dasein als Schwanenprinzessin beenden könnte? Doch was wird dann aus ihren Schwestern, die ebenfalls von einem Fluch befallen zu sein scheinen?


Das Buch habe ich schon beendet und es hat mir gut gefallen. Lest doch meine Rezension, die findet ihr dort