Sonntag, 22. März 2020

[Leselaunen] Arbeit und Elfen

Dank Jill von Letterheart bin ich auf die Leselaunen Beiträge erst richtig aufmerksam geworden und schließe mich diesen nun auch an! 
Hierbei geht es um einen Wochenrückblick mit mehr, oder auch manchmal weniger, buchigen Themen, von meinem aktuellen Buch, bis zu allgemeinem zur Woche und hin und wieder, wenn vorhanden, auch dem Highlight meiner Woche.
[Aktion von Trallafittibooks
Durch Verlinkungen & Nennungen kann Werbung enthalten sein. Die Links setze ich freiwillig, ohne dass ich etwas dafür gezahlt bekomme.


Aktuelle Bücher und Lesestimmung


Beendet habe ich ...

Pandora Hearts 2 - der eine super Fortsetzung ist! Ich liebe die Reihe jetzt schon, da bin ich mir vollkommen sicher! Außerdem habe ich
Einfach Alles! beendet. Das Sachbuch gefiel mir auch richtig gut. Es erklärt vieles sehr einfach. Natürlich ist es nicht immer super ausführlich und in jeder Einzelheit. Vielleicht auch vereinfacht, aber gerade dadurch ist es denke ich auch sehr leicht verständlich, so dass dieses Buch eigentlich jeder lesen kann. Und dass es nicht völlig ausführlich ist, sollte ja jedem klar sein. Immerhin umfasst es in der Zeit einfach unheimlich viel. Hier war aber ein Gesamtwerk das Ziel.


Momentan lese ich ...

My Dead Sisters Love Story, bei dem ich aber wieder nicht weiter gelesen habe. Es hat mich bisher einfach nicht dazu motiviert.
Die 13 Gezeichneten, den dritten Band der Reihe, der mir einfach direkt genauso gefällt, wie die beiden Bücher vorher. Ich bin unheimlich gespannt wie es weitergeht und endet und bin diese Woche eindeutig zu wenig zum Lesen gekommen!

Zitat der Woche

"'Unmöglich' ist ein Wort, das Menschen viel zu oft benutzen"

Seven of Nine, Star Trek

Neuzugänge der Woche

Diese Woche gibt es keine neuen Bücher für mich.

Und sonst so?

Blogkram
Diese Woche sind 2 Beiträge neu.
Eine Rezension zum Sachbuch Einfach Alles! und auch mal wieder eine zu einem Manga: Pandora Hearts Band 2

Sonst soHeute bleibt es hier wieder recht kurz, wie eigentlich schon seit langem. Momentan bieten meine Wochen kaum etwas um genauer zu berichten. Ich lese, ich schreibe, ich zeichne (und sehe Netflix). Und dann muss auch noch ein Auftrag für meine Großtante erledigt werden, sie möchte nämlich, dass ich ein Buch für sie druckfertig mache. Die nächste Woche bietet also wieder Arbeit.

Aber auch beim Schreiben will es ja weiter gehen und ich sag euch was, eine Autorenbiografie zu schreiben ist unglaublich schrecklich! Auch wenn das nur meine Meinung ist.
Das Expose, das macht mir ja Spaß und das geht gut von der Hand wenn man sich über Inhalt und Aufbau informiert hat. Ja wirklich, ich mag es. Aber eine Autorenbiografie? Mein neu entdeckter Alptraum. Nicht nur, dass es sehr ungewohnt ist, über mich selbst in dritter Person zu schreiben, es hört sich auch noch insgesamt blöd an. Ich habe sicher schon ein viertel der Bücher aus meinem Regal durchgesehen um Beispiele zu bekommen. Aber es liest sich noch immer grauenvoll.
"Nein, Mika mag das nicht, Mika ist ein böööser Elf" - um es mal überspitzt, oder vielleicht auch doch realistisch, darzustellen. Einfach schlimm.

Ich hoffe ihr habt einen netten Sonntag und bleibt gesund. 

Weitere Leselaunen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen